Naturseife ohne Palmöl

Naturseife ohne Palmöl

Die Produktion von Palmöl ist verantwortlich für eine der größten Umweltproblematiken der heutigen Zeit. Deswegen haben wir uns von ERUi Cosmetics bewusst für Bio Pflege und Bio Naturseife ohne Palmöl ohne entschieden.

Was ist Palmöl

Palmöl ist ein essbares Pflanzenöl, das aus den Früchten von Ölpalmen stammt. Es können zwei Arten von Öl hergestellt werden. Rohes Palmöl entsteht beim Auspressen der fleischigen Frucht und Palmkernöl beim Zerkleinern des Kerns oder des Steins in der Mitte der Frucht. Ölpalmen stammen aus Afrika, wurden aber vor etwas mehr als 100 Jahren als Zierbaum nach Südostasien gebracht. Mittlerweile machen Indonesien und Malaysia über 85% des weltweiten Angebots aus.

In welchen Produkten ist Palmöl enthalten?

Palmöl ist fast überall enthalten - es ist in fast 50% der Produkte nachzuweisen, die wir in Supermärkten finden, von Pizza, Schokolade, Putzmittel bis hin zur Kosmetik. Es wird auch in Tierfutter und als Biokraftstoff in vielen Teilen der Welt verwendet.

Palmöl Verwendung - Warum findet sich Palmöl fast überall?

Palmöl ist ein äußerst vielseitiges Öl mit vielen verschiedenen Eigenschaften und Funktionen, dass es so nützlich macht. Es ist bei Raumtemperatur halbfest, so dass die Aufstriche streichfähig bleiben können. Es ist oxidationsbeständig und kann daher eine längere Haltbarkeit der Produkte gewährleisten. Es ist bei hohen Temperaturen stabil und deswegen für Lebensmittel sehr geeignet.  In asiatischen und afrikanischen Ländern wird Palmöl häufig als Speiseöl verwendet.

Wieso Palmöl in Kosmetik eingesetzt wird?

Es kann nicht nur in Lebensmitteln verwendet werden, sondern auch in Seifen oder kosmetischen Produkten, die einen Fettbestandteil haben, beispielsweise Lippenstift und Shampoo. In diesen Fällen hilft Palmöl die Viskosität des Produkts zu erhöhen, oder wirkt als Feuchtigkeitsspender für die Haut.

Palmöl Gewinnung - Gefahr für Natur, Tiere und auch Uns

Leben ohne PalmölLeben ohne Palmöl

Palmöl ist ein Hauptgrund für die Regenwaldabholzung. Einige der artenreichsten Wälder der Welt leiden unter den Abholzungen, diese führen zur Zerstörung von Lebensräumen gefährdeter Tierarten wie Orang-Utans. Diese Wälder sind auch verantwortlich für die Umwandlung von Millionen Tonnen von Treibhausgasen aus unserer Atmosphäre. Aus diesem Grunde trägt die Palmölproduktion gewaltig zum Klimawandel bei.

Kann Palmöl nachhaltig sein?

Palmöl ist die Hauptursache für die Regenwaldzerstörung. Im Jahr 2004 entschließt sich die Palmölindustrie für das Anbieten von nachhaltigem Palmöl (RSPO). RSPO-Mitglieder haben ihr Palmöl als „nachhaltig zertifiziert“ und Marken, die dieses Palmöl verwenden, behaupten, dass ihr Palmöl „nachhaltig“ ist.

Aber die Frage, ob diese Lösung wirklich nachhaltig ist oder das nur „Greenwashing“ ist, stellt sich in dem Raum. Die Probleme von Wald- und Habitatzerstörung werden durch diese Entscheidung nicht gelöst und somit trägt das nicht wirklich zur nachhaltige Zukunft bei – das Problem ist noch immer da! 

Was ist Greenwashing?

Greenwashing ist eine Form des Marketing, bei dem Green PR (Green Values) und Green Marketing täuschend eingesetzt werden, um die Öffentlichkeit davon zu überzeugen die Produkte, Ziele und Richtlinien einer Organisation sind umweltfreundlich. Häufige Beispiele für Greenwashing können in Vermarktung von Lebensmitteln, Alternativmedizin und leider auch zu in “natur” Kosmetik.

Wie kann man sich gegen Greenwashing schützen?

Diese Frage bekomme ich ganz oft von Kunden und Bekannten gestellt. Es ist nicht einfach, weil viele Unternehmen in der Thematik “Green PR” sehr gut sind. Einige meist genutzte Methoden in Greenwashing sind:

  • Fotos von Pflanzen auf Werbungen, Verpackungen und in anderen Marketingmaterialien anbringen.
  • Ohne Plastik - aber ist es das wirklich? Immer das gesamte Produkt, inkl. gesamte Verpackung, unter die Lupe nehmen.
  • Aussagen wie aus natürlichen oder Bio Extrakten. Im Grunde genommen, ist in diese Aussage nicht störend. Aber Du solltest Dir die folgenden Fragen stellen: 1. Wie viel von diesen Extrakten ist wirklich im Produkt enthalten? 2. Was ist sind die anderen Inhaltsstoffe, die meist nicht so umweltfreundlich sind?
  • Naturkosmetik und Bio Naturkosmetik ohne Zertifizierung - leider sind diese zwei Beispiele zu oft benutzt, weil es noch immer keine Gesetzgebung für Naturkosmetik und Bio Naturkosmetik gibt. Dazu sind diese zwei Begriffe auch nicht geschützt. 
  • Kosmetik ohne Tierversuche - Eigentlich sind Tierversuche für Kosmetik- und Pflegeprodukte in EU bereits seit 2004 verboten. 

Aber es gibt auch gute Nachrichten - mit einigen Tricks kannst Du Dich überzeugen, dass die Unternehmen transparent sind und ihre Aussagen auch stimmen:

  1. Achte auf die Zertifizierungen wie Bio oder Naturkosmetik.
  2. Informiere Dich gut über das Unternehmen. 
  3. Sei skeptisch gegenüber nicht bestätigten Aussagen oder Grafiken. 
  4. Schau auf die Aussagen gänzlich und frag dich was damit gemeint ist. 

Wir von ERUi Cosmetics halten nichts von Greenwashing. Ehrlichkeit und Transparenz in der Kommunikation, Produktion, … sind für uns selbstverständlich.

ERUi zertifizierte Bio Naturkosmetik ohne Palmöl

Palmöl Alternative - Tipps für palmölfreies Leben

In diesem Artikel wollen wir Dir noch weitere Tipps zu Deinem palmölfreien Leben geben, um unseren Planeten eine faire Chance zu geben.

1. Steige um auf ERUi Naturseife ohne Palmöl

Viele Kosmetikprodukte, wie z.B. Lippenpflege, Shampoo und Duschgel, enthalten Palmöl. Mit einer ERUi Naturseife ohne Palmöl kannst Du schnell und einfach ein Zeichen setzen und den Wandel hin zu einer nachhaltigen Zukunft schon heute erreichen.

Naturseife ohne Palmöl von ERUi

2. Reinigungsmitteln ohne Palmöl

Die Reinigungsmittel mit dem österreichischen Umweltzeichen, oder mit dem EU Ecolabel, berücksichtigen die Nachhaltigkeit der Inhaltsstoffe, deswegen achte auf die Zertifizierungen.

3. Unterstütze die Organisationen, die sich gegen Palmölproduktion einsetzen

Um die Palmölproduktion in Zukunft zu vermeiden, solltest Du auch die Organisationen unterstützen, die sich aktiv für ein Stopp der Palmölproduktion einsetzen. Einige davon sind Greenpeace, WWF, PETA, und noch viele andere.

4. Kaufe keine Fertigprodukte

In den meisten Fertigprodukten versteckt sich Palmöl. Deswegen ist es ratsam diese komplett auszuschließen. Lieber koch selber, weil nur so kannst Du sicher sein, dass Dein Essen gesund und ohne Palmöl ist.

5. Kaufe regional produzierte Produkte

Mit regionalen Produkten bist Du auf sichere Seite und zu 100% ohne Palmöl. Die regionalen Produkte sind oft viel hochwertiger und sehr oft in Bio Qualität, somit gesunder und nachhaltiger.

6. Sei loyal: Unterstütze die nachhaltigen Marken, die frei von Palmöl sind

Unterstütze die Marken, die komplett auf Nutzung von Palmöl verzichten und sich aktiv für einen gesunden und nachhaltigen Lebensstil einsetzen. Eine davon sind auch wir von ERUi Cosmetics.

Wieso Naturseife ohne Palmöl?

Ganz viele Naturseifen enthalten Palmöl, weil es das günstigste feste und stabile Fett für Seifen ist. Bei der Naturseifen Produktion ist es immer wichtig, das richtige Verhältnis von flüssigem und festem Fett zu haben. Als Alternative zu tierischen Produkten, ist Palmöl sehr beliebt bei veganen Produkten. Aber ist es dann wirklich vegan?! Wenn man die gesamte Sache genauer unter die Lupe nimmt, sorgt Palmöl mit seiner Umwelt- und Habitatveränderungen für die Zerstörung von Lebensräumen bereits gefährdeter Arten. Deswegen sollte, meiner Meinung nach, Palmöl nicht als vegan angesehen werden.

Die beste Bio Naturseife ohne Palmöl von ERUi

ERUi produziert nur Naturseifen ohne Palmöl. Es ist uns wichtig, dass die Naturseifen nicht nur ohne Palmöl sind, sondern die auch Bio zertifiziert, vegan und ohne Plastikverpackung sind. 

Winter Naturseife ohne Palmöl

ERUi produziert 100% natürliche Bio Gesichtsseifen, Körperseifen und Haarseifen. Auf Basis des Olivenöls, aber mit unterschiedlichen Düften, wirken alle ERUi Seifen sanft zur Haut und rückfettend. 

Bei uns findest Du auch Seifen ohne Duft und ätherischen Öle. Schau Dir hierzu unsere Winter Edition Bio Naturseife an. 

Die Seifen reifen fünf Wochen bis sechs Monate bei uns in der Manufaktur in Wien, bevor sie verpackt werden.

Die Naturseifen sind aus hochwertigen Ölen, wie z.B. Olivenöl, Arganöl, Hanföl, Kakaobutter, Sheabutter und viele anderen Öle hergestellt, aber zu 100% ohne Zusatzstoffe. Ohne Mineralöle, ohne Mikroplastik, ohne Palmöl, ohne Parabene und ohne Tierversuche.

ERUi Cosmetics - für unsere nachhaltige Zukunft mit Bio Naturseifen ohne Palmöl und Plastik.